Sagella - schützende Intimpflege

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit wurde mir eine tolle Kooperation der Firma Sagella angeboten, die ich natürlich angenommen habe. Ich bin nun eine "Sagella-Bloggerin" und werde nach und nach die Produkte von Sagella kennenlernen und euch darüber berichten!


Ich freue mich sehr, über die Produkte von Sagella zu bloggen, denn ich bin der Meinung, dass über das Thema "Intimpflege" nicht oft gesprochen wird und es bestimmt auch Frauen gibt, die nicht wissen, welche Intimpflegeprodukte gut sind und warum man überhaupt Intimpflegeprodukte, statt Seifen und Duschgele benutzen sollte.

Der Genitalbereich ist die empfindlichste Region unseres Körpers und bedarf einer speziellen Pflege. Viele Waschlotionen und auch Duschgele sind nicht empfehlenswert, denn diese sind nicht auf den pH-Wert der Intimzone abgestimmt und enthalten oft Alkohol und Parfüm. Diese Pflegeprodukte greifen den Säureschutzmantel der Schleimhaut an und zerstören ihn. Wenn der Säureschutzmantel ge-/zerstört ist, ist er anfällig für Infektionen, die meist nur medikamentös behandelt werden müssen.






Was ist Sagella? 
Sagella ist eine speziell entwickelte Intimpflege für die Frau jeden Alters.

Es gibt folgende 3 Waschlotionen:
  • Sagella pH-Wert 3,5 - für Frauen in der fertilen Phase (fruchtbare Phase)
  • Sagella pH-Wert 7,0 - für Frauen in und nach den Wechseljahren 
  • Sagella med - für Frauen bei erhöhtem Schutzbedarf wie z.B. einer Infektion oder einer Schwangerschaft
Passend für den jeweiligen pH-Wert des Intimbereiches unterstützen natürliche Inhaltsstoffe den Säureschutzmantel der Haut und können dabei helfen, Infektionen und Irritationen vorzubeugen oder eine Linderung besonders schonend zu begleiten.

Die Produkte sind alle dermatologisch und gynäkologisch getestet!

Für meinen ersten Test habe ich die Sagella Waschlotion mit dem pH-Wert 3,5 bekommen:



Diese Waschlotion ist mit Milchsäure und Salbei.
Die natürlichen Inhaltsstoffe Milchsäure und Salbeiextrakt pflegen die sensible Haut im Intimbereich, unterstützen die natürliche Barrierefunktion der Haut und helfen so, vor Infektionen zu schützen.

Bestandteile: Aqua, TEA-Lauryl Sulfate, Ammonium Lauryl Sulfate, PEG-2-Stearate, Lac, Hydrogenated Coconut Oil, Hydroxyethylcellulose, Lactic Acid, Salvia Officinalis Extract, Glycol Stearate, Sodium Methylparaben, Ketoglutaric Acid, Cholesterol, Propylene Glycol, Parfum, Citronellol, Hexyl Cinnamal.

Die Flasche enthält 100ml und kostet ca. 4-5€.
Haltbarkeit nach dem Öffnen: 12 Monate


Mein Fazit:
Entzündungen und Pilze hatte ich zwar bisher nie, aber trotzdem bin ich davon überzeugt, dass jede Frau eine spezielle Intimpflege braucht, um diesen vorzubeugen.
Ich habe die Waschlotion nun mehr als 3 Wochen in Benutzung und die Flasche ist noch lange nicht leer, denn sie ist sehr ergiebig und durch den Spender der Flasche sehr sparsam. 
In der Anwendung ist die Lotion genauso wie normales Duschgel.
Die Lotion ist nicht zu flüssig, sondern leicht Creme-artig und schäumt nur ganz leicht. Wonach sie riecht, kann ich nicht genau beschreiben, aber sie riecht sehr natürlich und überhaupt nicht nach Parfüm o.ä. Der Geruch sollte bei einer Waschlotion für den Intimbereich aber auch nicht entscheidend sein! 

Der Preis scheint auf den ersten Blick ein wenig hoch zu sein, aber dadurch, dass eine Flasche für ca. einen Monat reicht, ist er absolut angemessen!

Die Produkte von Sagella bekommt man in Apotheken!

Außerdem bietet Sagella noch eine Creme gegen Juckreiz, Brennen und Irritationen im Intimbereich, Reinigungstücher, Pflege-Balsam und eine Waschlotion für Männer.

Vielen Dank an das Team von Sagella. Ich freue mich auf den nächsten Test!

Kennt ihr die Produkte von Sagella bereits?
Wenn nicht, dann bestellt euch eine Probe und testet eines der vier Produkte:
Probenbestellung

Viele Grüße
eure July

Kommentare:

  1. Gar nicht so einfach darüber zu schreiben, oder? Ist ein toller Bericht geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy,

      Vielen Dank, freut mich, dass dir mein Bericht gut gefällt.
      Stimmt, es war garnicht so einfach, weil über das Thema ja nun wirklich selten gesprochen wird.

      Lg

      Löschen