Posts mit dem Label Haushaltsartikel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Haushaltsartikel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Stabstaubsauger "Freedom" von Hoover

Hallo ihr Lieben,

nun ist es nach einer 8 monatigen Umbauphase endlich soweit - wir sind in unser Eigenheim eingezogen. Die ersten Wochen waren ziemlich chaotisch und es ist auch jetzt noch lange nicht alles fertig, aber das wird es sicher mit der Zeit.
Wir fühlen uns hier pudelwohl, denn wir haben fast doppelt so viel Platz für uns Vier und unsere Katze. So schön es auch sein mag, viel Platz zum Wohnen und vor allem Leben zu haben, genauso viel Arbeit und Mühe muss man in die eigenen vier Wände stecken, um diese sauber und gepflegt zu halten.

Vor kurzem erhielt ich eine Anfrage der Firma Candy Hoover, in der ich gefragt wurde, ob ich Interesse an einem Staubsauger-Produkttest hätte.
Bei solch einer Anfrage brauchte ich nicht lange überlegen, denn ich staubsauge für mein Leben gern und das fast täglich. Dazu kommt noch, dass ich früher 70 qm staubsaugen musste und nun haben wir 120qm. :)

Zunächst möchte ich euch etwas über Candy Hoover erzählen, denn möglicherweise ist euch diese Firma genauso wie mir, vorher nie zu Ohren gekommen.



Es begann alles mit einer Schachtel, einem Ventilator, einem Kissenbezug aus Seide und einem Besenstiel. Dies waren die 4 Bestandteile des ersten Staubsaugers, für den auch die Patentrechte gesichert wurden. Die Firma Hoover wurde 1908 in Amerika, dem Bundesstaat Ohio gegründet. Zu Beginn wurden täglich 7 Staubsauger gefertigt, doch die Nachfrage stieg schnell an. In den darauffolgenden Jahrzehnten wurden Werke in Europa, Asien und Afrika eröffnet. Bis in die Achtzigerjahre wuchs die Unternehmensgruppe weiter. Dann erfolgte eine Umstrukturierung und so entstand die heutige Candy Hoover GmbH. Heute werden in den Werken nicht nur Staubsauger, sondern auch weitere Haushaltsgeräte wie z.B. Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine und Kühlschränke hergestellt...


Wenige Tage nach dem freundlichen Email-Kontakt mit dem Mitarbeiter der Firma, erhielt ich den neuen Stabstaubsauger "Freedom" von Hoover.




Ausgepackt sah es dann so aus:

  • Staubsauger
  • Saugrohr
  • Bodendüse (motorisierte Bürstwalze)
  • Wandhalterung
  • Polsterdüse
  • Ladekabel
  • Fugendüse
  • 2 Pinseldüsen
Außerdem war auch eine Gebrauchsanleitung mit einem Garantieschein enthalten. Die Gebrauchsanleitung ist allerdings nur in Englisch, Italienisch und Französisch. 
Schade, dass die Gebrauchsanleitung nicht in deutsch geschrieben ist, denn nicht Jeder beherrscht eine der drei Sprachen. 

Aktueller Preis auf Amazon: ca. 160€


Vor der ersten Nutzung:
Das Zusammenbauen war dank der Bilder 1-14 in der Gebrauchsanleitung sehr einfach und man kann praktisch nichts dabei falsch machen. Mein großer Sohn (5 Jahre) hat mir fleißig dabei geholfen. :)
Vor der ersten Nutzung muss das Gerät, wie alle anderen Akku-Geräte vollständig aufgeladen werden.



Optik:
Die Optik gefällt mir sehr gut. Der Staubsauger ist durch die dunklen Farben eher weniger Auffällig, aber dadurch dass nicht Jeder solch ein Gerät zuhause hat, ist es ein Hingucker für jeden Besucher in unserem Haus. Wir wurden von Freunden und Verwandten schon öfter darauf angesprochen.
Das Material ist robust und sauber verarbeitet.






Bedienung:
Die Bedienung ist sehr einfach, denn es gibt nur einen kleinen Hebel, den man gedrückt halten oder in die zweite Stufe einrasten kann, damit man ihn nicht mehr festhalten muss. Auf die Dauer ist es nämlich zu anstrengend, mit dem Zeigefinger den Griff fest zu halten.
Der Akkusauger lässt sich dank des roten Knöpfchens auf der Vorderseite des Stabes leicht von dem Stab trennen. Anschließend kann man eine der anderen Düsen aufsetzen und gelangt damit auch in die kleineren Lücken, die die große Bodendüse nicht erreichen kann.


Akku:
Dank der Lithium-Ionen-Akkutechnologie lässt sich der Akku innerhalb von 6 Stunden vollständig aufladen und laut Beschreibung liegt die Laufzeit bei 25 Minuten. Dies kann ich so absolut bestätigen!
In den letzten 2 der 25 Minuten, wird der Akkusauger etwas leiser und geht danach komplett aus.
Aufgeladen wird das Gerät mit einem mobilen Ladegerät. Ich persönlich finde diese Möglichkeit nicht so toll, denn es sieht dadurch, dass wir im Erdgeschoss kein Abstellzimmer haben, nicht so klasse aus.
Schöner hätte ich es gefunden, wenn statt einer einfachen Wandhalterung, eine Wandhalterung mit integriertem Ladegerät dabei wäre. Dies hätte sicherlich besser ausgesehen, aber ist wohl auch eine Preisfrage.


Saugleistung:
Mich hat die Saugleistung positiv überrascht, denn ich habe nicht gedacht, dass solch ein kleines Gerät so viel Power haben kann. Die Bodendüse mit der motorisierten Bürstwalze saugt nicht nur die Teppiche sehr gut, sondern auch den Laminat und Fliesenboden.
Das Einzige was ich ein wenig bemängeln muss, ist das flexible Gelenk der Bodendüse. Ich komme mit dem Saugrohr zwar gut unter unser Sofa, aber die Bodendüse steht dann leicht schief und saugt nicht vernünftig. Ich vermute, dass das Gelenk nicht weit genug drehbar ist.
Die Lautstärke ist genauso wie bei anderen Staubsaugern - also völlig normal.





Reinigung:
Dank der Beutellosen Zyklontechnologie mit Staubbehälterentleerung auf Knopfdruck lässt sich das Gerät schnell und einfach von dem Staub befreien. Man drückt dazu einfach auf das Knöpfchen unterhalb des Gerätes und schon kann man den Beutel entleeren. Der Filter hat seinen Platz am oberen Teil des Gerätes. Dort drückt man die viereckigen Knöpfe (siehe Bild oben) und kann den Filter entnehmen, mit Wasser auswaschen und trocknet ihn auseinandergebaut anschließend 24 Stunden z.B. auf der Fensterbank.
Auch die Bürstwalze lässt sich durch ein einfaches Schieben zur Seite entnehmen und von Haaren befreien.

Fazit:
Insgesamt finde ich das Gerät wirklich toll, denn wenn es aufgeladen ist, ist es in sekundenschnelle Einsatzbereit und genauso schnell wieder weggestellt. 
Möglicherweise ist dieser Staubsauger auch DER Tipp für Staubsaugmuffel! :)
Der Preis ist für das Gerät gerechtfertigt, denn es ist ein hochwertiges Produkt, welches seine Dienste gut leistet.


NACHTRAG:
Die Firma lässt mich wissen, dass der Karton mit dem Staubsauger einer der ersten Produktionscharge ist und daher keine Bedienungsanleitung in der deutschen Sprache enthält. Die neuen Kartons aber enthalten diese!
Meine Bedienungsanleitung habe ich daher per Email nachträglich erhalten.

Wie findet ihr den neuen Staubsauger von Hoovers? :)

as-Schwabe - Technikprodukte

Hallo ihr Lieben,

wir stecken im Moment ein wenig im Renovierungs- bzw. Sanierungstress, denn wir sind seit ein Paar Monaten Eigenheimbesitzer und verwandeln derzeit ein altes und ungepflegtes Häuschen in ein kleines "Märchenschloss"... :)
Und wir es so bei einer Renovierung ist - es gibt viele helfende Hände und es werden viele Werkzeuge und Hilfsmittel benötigt.
Da kam uns die Anfrage des Herstellers as Schwabe genau recht. Darin wurden gefragt, ob wir Interesse haben, eine Kabeltrommel zu testen. 
Die Zusage wurde fix versendet und schon wenige Tage später war die gut verpackte Kabeltrommel da.

as Schwabe bietet seit über 30 Jahren höchste Qualität im Bereich Elektrotechnik und ist ein seit Jahren stetig wachsendes mittelständisches Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern. Der Hauptsitz befindet sich in Eutingen im Gäu.
Das Sortiment umfasst Kabeltrommeln, Gerätetrommeln, Verlängerungsleitungen, Steckdosenleisten, CEE-Sortimente, LED-Strahler, Arbeitsleuchten, Kabelringe und vieles mehr für die Bereiche Innenbereich, Außenbereich sowie Gewerbe/Baustelle.

as Schwabe ist nicht nur Hersteller, sondern auch Vertreiber. Allerdings wird ausschließlich der qualifizierte Fachhandel direkt beliefert und nicht der Endverbraucher zuhause - heißt also, dass es keinen direkten Onlineshop gibt. Die Produkte können entweder in einem Fachhandel oder z.B. bei Amazon erworben werden. Hier geht es zur as Schwabe Marken-Shop.

Um eines der Produkte der Firma as Schwabe kennenzulernen, durften wir eine Metall-Kabeltrommel testen.



Eigenschaften:
  • 25 m leichte Gummischlauchleitung 
  • Durchmesser Trommelkörper: 285 mm
  • Robustes, hochbruchfestes Metall
  • Stoßdämpfendes, stabiles, verzinktes Fußgestell mit Feststellbremse
  • Ergonomisch geformter Haltegriff
  • VDE-Thermoschutzschalter und 3 Schutzkontaktsteckdosen mit Sicherheitsklappdeckeln und Hammerzeichen
  • Verpackt im stapelbaren Karton, ausgezeichnet mit EAN-Nummer und Beschreibung
  • Mit patentierter Leitungsführung
  • Sicherheit: Geprüft nach EN 61242, DIN VDE 0620-1, DIN VDE0282-4 
  • Verwendung: Schutzklasse IP 44 - Geeignet für den Außenbereich 
  • Technische Daten: 230 V / 16 A , max. 3500 Watt
  • Qualität Made in Germany
Preis: 59,78€







Die Kabeltrommel hat uns durch die Stabilität, gute Verarbeitung und die Hochwertigkeit der Materialien sofort nach dem Auspacken überrascht und überzeugt. Das Kabel lässt sich trotz der Dicke gut von der Rolle ab- und wieder aufrollen.
Wir haben die Kabeltrommel nun seit über 4 Wochen auf unserer Baustelle und sie hat ihren Dienst mehr als nur geleistet und ist nach dieser Zeit immernoch gut erhalten. Bisher hatten wir die Trommel nur im Innenbereich im Einsatz, aber auch für den Außenbereich ist sie gut geeignet und das wird im Frühling getestet, wenn die Außenanlage gemacht wird.
Ich bin mir sicher, dass diese Kabeltrommel dank ihrer Robustigkeit noch viele Jahre ihren Dienst tun wird und daher finde ich den Preis angemessen. Denn man erhält für den Preis ein tolles Produkt, mit dem das Arbeiten Spaß macht.

Vielen Dank an das Team von as Schwabe für das kostenlos zur Verfügung gestellte Produkt.

Blitz Heißwasserspender von Caso

Hallo ihr Lieben,

in meiner Familie wird sehr gerne und oft Tee getrunken. Wir trinken Tee nicht nur im Winter oder während einer Erkältung, sondern auch gerne im Sommer. Das Wasser dafür, haben wir bisher immer nur in einem Wasserkocher gekocht, weil wir nicht wussten, dass es eine Alternative dazu gibt.
Die Alternative zum Wasserkocher, ist ein Blitz Wasserspender. Diesen durften wir nun von der Firma Caso testen. 

Die Firma Caso hat ihren Sitz in der Stadt Arnsberg, in der auch ich wohne. Sie ist eine der ersten Marken, die mit mobilen Küchengeräten die Verschmelzung der Küche mit den alltäglichen Lebensräumen thematisierte. 
Das Produkt-Sortiment ist riesig und dazu vielfältig. Zu den Produkten zählen unter anderem Kaffeemaschinen, Küchenwaagen, Kühlschränke, Toaster und Einbaukochfelder.




Blitz Wasserspender HD1000

Produkteigenschaften:

  • Blitz Wasserspender - heißes Wasser auf Knopfdruck
  • Edles Design in gebüstetem Edelstahl
  • Bis zu 100°C in 5 Sekunden
  • Einstellbare Wassermenge - 100, 200 oder 300 ml
  • Energiesparend 50% gegenüber einem Wasserkocher
  • Integrierter Wasserfilter
  • LCD-Display
  • Sensor Touch Bedienung
  • Lock-Funktion/Kindersicherung
  • Wasserstandanzeige - Kapazität 4,5 Liter
  • inkl. Einsatz für niedrige Tassen

Technische Daten:

Leistung - 2.600 Watt
Maße B/H/T - 198/341/30 mm
Gewicht - 3,25 kg
Spannung - 220-240V


Preis: ca. 120€







Das Design des Wasserspenders gefällt uns, wie auch unserem Besuch sehr gut. Durch das glänzende Edelstahl wirkt das Gerät edel und modern.
Vor dem Auspacken, habe ich mir das Gerät größer vorgestellt - dabei hat es aber eine tolle Größe und passt bestimmt in jede Küche.
Der Wasserspender hat einen großen Wassertank, welcher sehr praktisch ist, wenn man viel Besuch hat und auch die Auffangschüssel für überschüssiges Wasser ist groß genug. Diese kann man ganz leicht entfernen und kann anschließend eine große Tasse unter den Wasser-Auslauf stellen.
Dank der Sensor-Touch-Bedienung hat das Gerät keinerlei störende Knöpfe und lässt sich daher äußerlich gut reinigen. 

Das Gerät lässt sich mit lediglich 4 Tasten bedienen und die Bedienung ist daher Kinderleicht!
Die linke Sensor-Taste ist zum Ein- und Ausschalten - die zweite Taste von links zum Temperatur einstellen - die dritte Taste um die Wassermenge zu bestimmen und die vierte Taste, ist die Starttaste. Drückt man diese, so erhält man in nur wenigen Sekunden heißes Wasser, mit der Temperatur, die man gewählt hat. 
Nur leider nicht mit der gewählten Wassermenge, denn diese stimmt so gar nicht.
In unsere Tassen passen in der Regel 200 ml rein und wenn ich an dem Gerät 200 ml einstelle, erhalte ich ca. 120 ml. Stelle ich aber 300 ml ein, so wird mein 200 ml- Glas fast randvoll gefüllt. Das Gerät füllt die Wassermenge also nicht richtig ab. 

Die höchste Temperatur, die man wählen kann, sind 100°C. Wünschenswert wäre es allerdings, wenn man die Temperatur um weitere ca. 50°C erhöhen könnte, denn für manch einen Kaffee- oder Teetrinker sind 100°C zu kalt.

Mit dem Blitz Wasserspender kann man natürlich nicht nur heißes Wasser für Tee zubereiten, sondern z.B. für löslichen Kaffee, für Tütensuppen und auch für Babynahrung.


Fazit:
Der Blitz Wasserspender von der Firma Caso hat uns dank der leichten Bedienung, der Schnelligkeit in der Heißwasser-Zubereitung und des Designs überzeugt. Über die zwei negativen Punkte (Temperatur und Wassermenge) können wir drüber weg sehen. Uns persönlich reichen 100°C aus und bei der Wassermengen-Bestimmung stellen wir für eine 200 ml-Tasse, an dem Gerät 300 ml ein und erhalten eine fast randvolle Tasse.
Wir haben uns mit dem Gerät also arrangiert! ;)
Mit diesen beiden Mängeln scheint uns der Preis allerdings ein wenig zu hoch zu sein. Würden die beiden Mängel verbessert werden, dann ist das Gerät das Geld definitiv Wert.

Das Gerät wurde uns für den Test von der Firma Caso kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Was haltet ihr von dem Blitz Wasserspender?

Staubsauger Testportal - Philips PowerPro Compact

Hallo ihr Lieben,

unser Staubsauger hat den Geist aufgegeben und so musste ein neuer her.
Also habe im Internet nach Testportalen gesucht, die Bewertungen über Staubsauger schreiben und mir, dem Käufer, damit die Kaufentscheidung erleichtern. 
So bin ich auf die Seite Staubsauger Testportal gestoßen, die ich euch heute vorstellen möchte.

Die Seite Staubsauger Testportal hat vom Sparmodell für gerade einmal 40€, bis zum High-Tech-Gerät für mehrere hundert Euro, viele Staubsauger-Modelle unter die Lupe genommen und ausführliche Testberichte, wie auch Vergleichsteste veröffentlicht.
Die Geräte wurden in den 5 Kategorien "Saugleistung", "Ausstattung", "Verarbeitung", "Handhabung" und "Preis/Leistung" und mit einer Punktzahl von 1 bis 100 bewertet.

Hat man also einen Staubsauger mit guten Bewertungen gefunden, so kann man über einen Link auf Amazon.de weitergeleitet werden und den Staubsauger dort bestellen.


Bei uns durfte dank der guten Bewertungen folgender Staubsauger einziehen:

Philips PowerPro Compact FC8477/91 

UVP: 169,99€ und gekauft für 89,99€



























Produktdaten:

  • Farbe: grau
  • Energieeffizienzklasse: B
  • Schallleistungspegel: 79 dB
  • Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch: 33,8 kWh
  • Die PowerCyclone 4-Technologie trennt Staub und Luft in einem Durchgang
  • Neue 3-in-1-TriActive-Düse nimmt groben und feinen Staub auf
  • Der EPA-Filter bindet mikroskopisch kleine Schädlinge, die Allergien auslösen können
  • Fortschrittliches Design des Staubbehälters für einfaches Entleeren
  • Dank des extra langen ergonomischen Griffs sind alle Ecken erreichbar
  • 9 m Aktionsradius
  • abwaschbarer Schaumfilter


Das Erste, was mir an diesem Staubsauger auffiel ist, dass er sehr leicht ist. 
Der Staubsauger wiegt 4,5 Kilo.
Unser alter Staubsauger war sehr schwer und vor allem beim Saugen des Hausflures, wo auch viele Stufen sind, sehr sperrig und nicht handlich. 

Die Bodendüse lässt sich leicht über den Laminat und die Fliesen schieben. Für die Benutzung auf dem Teppich, braucht man wie bei jedem anderen Staubsauger einfach nur den Fußklick umstellen.


Am ausziehbaren Teleskoprohr lassen sich die beiden mitgelieferten Düsen befestigen und so hat man diese immer parat, wenn sie gebraucht werden.


Dieser Staubsauger ist beutellos und so sammelt sich beim Saugen der Schmutz im Behälter. Dieser lässt sich problemlos in den Restmüll entleeren. 
Wir haben den Staubsauger nun schon so einige Wochen in Benutzung und der Filter sieht immer noch sehr gut aus und ich denke nicht, dass er in der nächsten Zeit ausgetauscht werden muss.


Das Teleskoprohr kann man an der vorgesehenen Stelle am Staubsauger einhängen und durch die relativ kleine Größe des Staubsaugers, lässt dieser sich sehr gut verstauen. So steht er bei uns hinter der Tür im Schlafzimmer und stört niemanden.


Design:
Das Design des Staubsaugers gefällt uns gut. Es ist schlicht und einfach. Die Qualität des Materiales ist auch in Ordnung. Es gibt keine scharfkantigen Stellen o.ä.

Bedienung:
Das Gerät lässt sich sehr leicht und einfach bedienen. Es gibt lediglich einen Power-Knopf und einen, um das Kabel einzurollen. Leider gibt es keine Möglichkeit, die Power des Staubsaugers manuell einzustellen, was ich als Minuspunkt sehe. Manchmal ist diese Funktion nämlich hilfreich - z.B. wenn ich den kleinen Badteppich sauge, denn dieser "klebt" förmlich an der Bodendüse, weil er so leicht ist.

Saugleistung:
Der Staubsauger hat 650 Watt und die Saugleistung ist insgesamt gut.
Der Laminat, die Fliesen und auch der Teppich lassen sich gut und schnell saugen. Auch meine langen Haare saugt er alle auf und hinterlässt zudem fast kein Staubkörnchen! :)

Fazit:
Wir sind mit dem Staubsauger zufrieden, denn er ist leicht, sieht super aus und das wichtigste: er saugt vernünftig!
Den UVP finden wir etwas hoch angesetzt, aber dank des Staubsauger Tesportales haben wir ihn für einen günstigeren Preis gefunden und direkt zugeschnappt. Für knapp 90€ erhält man ein tolles Gerät!

Welchen Staubsauger besitzt ihr denn?

Melitta® Caffeo® Varianza® CSP

Über die Produkttest- Plattform Paart.de haben wir den Kaffee-Vollautomaten Melitta® Caffeo® Varianza® CSP zum Testen bekommen.

Über die Möglichkeit, diese Kaffeemaschine testen zu dürfen, haben wir uns sehr gefreut. Unsere Padmaschine hat nämlich vor wenigen Wochen den Geist aufgegeben und eine neue Kaffeemaschine musste also sowieso her und dann gleich ein Vollautomat. Klasse! :)

Die Maschine bestellte ich bequem von zuhause aus, im Melitta-Onlineshop.
Diese kam 2 Werktage später an und auch 3 große Kaffeebohnen-Packungen bekamen wir für den Test zugeschickt.




Die Melitta® Caffeo® Varianza® CSP in schwarz kostet im Onlineshop 899€.




Da es unser erster Kaffee-Vollautomat ist, hatten wir bisher keinerlei Erfahrungen, wie solch eine Maschine zu Bedienen ist. Also las ich zuerst die Bedienungsanleitung durch. Diese ist leicht leserlich und verständlich erklärt.

Das Design der Maschine hat uns schon auf den Bildern gut gefallen und in Wirklichkeit sieht die Maschine noch besser aus. Sie wirkt modern, nicht zu grob und zu riesig, sondern genau passend für große und auch kleine Küchen.

Die Maschine kann normalen Kaffee, Latte Macchiato, Cappuccino, heiße Milch und heißes Wasser zubereiten.








Also packten wir die Maschine aus, spülten die Schläuche und den Milchbehälter, füllten Kaffeebohnen in das Bohnenfach und füllten auch den Wassertank voll mit Wasser.
Mir fiel sofort auf, dass das Bohnenfach und auch der Wassertank nicht sonderlich groß sind. In den Wassertank passen höchstens 1 Liter rein und in das Bohnenfach ca. 100g Bohnen.

Alles war vorbereitet und schon konnten wir unseren ersten Kaffee zubereiten.
Dazu stellt man die Tasse unter den Auslauf, wählt die Stärke des Kaffees und die Menge des Wassers und drückt auf die Kaffee-Taste. Die Bedienung ist also sehr einfach.
Möchte man einen Latte Macchiato zubereiten, so muss man dafür das eine Ende des Schlauches, an die Maschine anschließen und das andere Ende in den dafür mitgelieferten Milchbehälter mit Milch anschließen. Es reicht aber auch, wenn man das eine Ende einfach in die Milchpackung steckt.
Anschließend wählt man wie bei dem normalen Kaffee auch, die Stärke des Kaffees und die Menge des Wassers bzw. der Milch.

Schon beim Zubereiten des ersten Kaffees fiel uns auf, dass etwas nicht stimmt. Die Maschine hat den ersten Vorgang direkt abgebrochen und zeigte uns die Fehlermeldung „Bohnen einfüllen“.
Dabei war das Bohnenfach bis obenhin voll. Also drückte ich einfach auf das „ok“, welches man nach dem Einfüllen der Bohnen drücken sollte und schon zog das Mahlwerk weitere Bohnen ein und mahlte diese. Dieses Mal hat es dann mit dem Kaffee geklappt und wir durften den aromatisch riechenden Kaffee probieren...
Ich muss sagen, dass ich selten so leckeren Kaffee, mit solch einer tollen Crema getrunken habe!




Da der erste Versuch den Kaffee zuzubereiten uns nicht auf Anhieb gelungen ist, starteten wir einen zweiten Versuch, in der Hoffnung, dass die Maschine nicht wieder eine Fehlermeldung raus gibt.
Tja... und auch beim zweiten Versuch wollte die Maschine von uns weitere Kaffeebohnen und das, obwohl das Fach immer noch randvoll war.
Dies schien mir komisch zu sein, also las ich Bewertungen über die Maschine im Internet und fand heraus, dass wir nicht die Einzigen mit dieser Fehlermeldung sind und dies ein großes Manko dieser Maschine ist.

Bei Getränken wie Latte Macchiato gibt der Vollautomat die Fehlermeldung „Bohnen einfüllen“ nicht raus – wahrscheinlich weil die Kaffeemenge dort geringer ist.

Eine Kaffeemaschine, die zu diesem Preis angeboten wird, darf solche Fehler nicht machen. Das Problem in der ganzen Sache ist sicher, dass zu wenig Bohnen in das Mahlwerk eingezogen werden, weil der Durchgang für die Bohnen zu schmal ist. So denke ich mir das...

Auch ist uns aufgefallen, dass der Vollautomat von Melitta unter 220ml etwas anderes versteht, als wir. Wählt die Menge 220ml, so kommt höchstens 180ml raus. Dies kann man auf dem Bild weiter unten gut sehen. 
Die Tasse sollte bei 220ml ordentlich gefüllt sein – doch ist diese nur knapp über die Hälfte voll.


Ich weiß nicht, wie es bei anderen Vollautomaten ist, aber ich habe den Eindruck, als würde der Kaffee nur in einem sehr dünnen Strahl durchlaufen und so dauert es meiner Meinung nach ziemlich lange bis der Kaffee durchgelaufen ist. Für unseren 4-Personen Haushalt (2 Kinder) wäre die Dauer des Durchlaufens nicht unbedingt lästig, aber für eine Familie mit mehreren Erwachsenen, muss die Maschine einfach schneller laufen.




Fazit:
Wir haben uns sehr auf die Maschine gefreut und hätten sie auch sehr gerne zum Vorzugspreis von 333€ behalten, wäre da nur nicht dieses große Problem „Bohnen einfüllen“.
Es ist sehr nervenaufreibend, EINEN Kaffee zuzubereiten, aber was ist, wenn man Besuch hat und jeder Zweite einen Kaffee möchte?
Über den Geschmack können wir, wie auch unsere Freunde und Familie nur Gutes berichten - der Kaffee schmeckt einfach toll!

Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit Kaffee-Vollautomaten von Melitta gemacht?

Unser Weihnachtsbaum von Tim Tanne

Hallo ihr Lieben,

heute ist Heiligabend, der Vorabend des Weihnachtsfestes!

Zu einem richtigen Weihnachtsfest gehört nicht nur ein Gottesdienst, festliches Essen und Besinnlichkeit, sondern auch schöne Dekoration und natürlich auch ein geschmückter Weihnachtsbaum!
Dieser darf auch bei uns nicht fehlen und so haben wir uns gefreut, dieses Jahr den Weihnachtsbaum-Versand von Tim Tanne testen dürfen.





Tim Tanne bietet ausschließlich handselektierte 5-Sterne Premium Nordmanntannen aus nachhaltiger Produktion und von unverwechselbarer Qualität an. Die Bäume werden erst kurz vor dem Versand geschlagen und verpackt.

Alle Bäume

  • Kommen aus regionalem Anbau
  • Machen keine weiten Reisen, bevor sie verschickt werden
  • Leben in Einklang mit der Natur und Umwelt
  • Geben ihren Platz für einen neuen Baum frei, wenn sie geerntet werden
  • Werden umweltfreundlich verpackt, wenn sie auf Reisen gehen


Im Onlineshop werden folgende 4 Weihnachtsbaum-Größen angeboten:

  • S - die Kleine 100-130cm für 29,90€
  • M - die Klassische 130-160cm für 39,90€ 
  • L- die Stattliche 160-190cm für 49,90€
  • XL - die Stolze 190-210cm für 59,90€

Hat man die gewünschte Größe ausgewählt, so wählt man anschließend die Wunschlieferwoche aus und kann auch zusätzlich einen Weihnachtsbaumständer und eine Lichterkette dazu bestellen.

Die Versandkosten betragen 6,90€ pro Weihnachtsbaum und versendet werden die Pakete mit GLS.

*******************

In einem großen Karton mit dem Logo von Tim Tanne, kam unser Baum (Größe M) in der gewünschten Kalenderwoche pünktlich an. Von GLS wird man ein- bis zwei Tage vor der Lieferung per Email angeschrieben und bekommt Bescheid, an welchem Tag und in welchem Zeitraum der Paketbote mit der Sendung eintrifft. Diesen Service finde ich toll!


Beim Auspacken des Paketes fiel uns direkt ein frischer Weihnachtsbaumduft auf und zusätzlich flog uns dieser wunderschöner Marienkäfer entgegen, welcher nochmals die Frische des Baumes beweist. 


Die Nordmanntanne ist fast 160cm hoch und hat tolle, gleichmäßige Zweige, die nicht zu dicht und nicht zu dünn sind - also genau richtig!
Voller Freude haben wir direkt nach dem Auspacken begonnen, die Tanne mit einer Lichterkette und Christbaumkugeln zu schmücken. Auch unser Sohn (4 Jahre) hat toll mitgeholfen und für ihn war es ein tolles Erlebnis, da er dieses Jahr die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest so richtig mitbekommt und versteht. :)

Hier seht ihr unseren diesjährigen Weihnachtsbaum:


Fazit:
Der Onlineshop von Tim Tanne ist sehr übersichtlich aufgebaut und so hat man innerhalb von wenigen Minuten die gewünschte Tanne ganz stressfrei und bequem von zuhause aus bestellt.
Mit der Bestellung eines Weihnachtsbaumes im Internet spart man nicht nur Zeit, sondern auch den Transport des Baumes, denn dieser wird bequem nach hause geliefert.
Die Qualität der Nordmanntanne ist toll, denn der Baum riecht nach wie vor und hat auch nach einer Woche eine tolle Farbe.

Wir sind mit dem Baum absolut zufrieden und können den Onlineshop empfehlen!

Herzlichen Dank an das Team von Tim Tanne für den tollen Produkttest.

Was haltet ihr vom Weihnachtsbaum-Versand? 

Bruno - die Matratze von Brunobett.de

Hallo ihr Lieben,

wusstet ihr, dass der Mensch etwa ein Drittel der gesamten Lebenszeit in seinem Bett verbringt? Ganz schön viel, wie ich finde...
Gerade deswegen sollte man darauf achten, dass man eine gute Matratze besitzt, damit man nicht bereits am Morgen mit Rückenschmerzen und anderen körperlichen Beschwerden aufwacht.

Die Gründer von Bruno haben sich 2012 zur Aufgabe gemacht, die weltbeste Matratze mit perfektem Liegekomfort, besten Materialien und einzigartigem Design zu entwickeln . 2 Jahre und viele hundert Matratzen-Prototypen später – im Frühjahr 2014 – ist Bruno dann wirklich live gegangen.


Die Bruno Matratze besteht aus einem 7-Zonen Kaltschaumkern und einer schmalen Latex-Schicht aus Naturkautschuk, der für optimale Punktelastizität sorgt. Der Bezug ist aus 100% Baumwolle und kann bei 40° gewaschen werden.
Die Matratze ist für alle Personen zwischen 50 und 110 Kilogramm geeignet und gibt sich mit fast jedem Lattenrost zufrieden.
Außerdem gibt es bei Bruno keine Härtegrade, sondern nur 1 Modell, bei dem sich der Kaltschaum-Kern und die Latex-Schicht in ihrer Zusammensetzung optimal an den Körper anpassen. Dabei werden unabhängig vom Körpergewicht sehr hohe Punktelastizitäten erreicht.





Technische  Daten:
Abmessungen
Länge: 2,00 m
Breite: 0,80 m, 0,90 m, 1,00 m, 1,40 m, 1,60 m oder 1,80 m
Höhe: 24 cm
Matratzengewicht: 34 kg (bei 1,40 m Breite)

Aufbau
Latex-Schicht: 100% Naturkautschuk, Höhe 3 cm, Raumgewicht ca. 70 kg/m³ 
Baumwollbezug: 100% Baumwolle, abnehmbar und geeignet für die Waschmaschine.
Spezialkern aus Kaltschaum: Raumgewicht 48 kg/m³, Höhe 20 cm, 7-Zonen


Die Bruno Matratze wird in Deutschland produziert!




Die Preise für Bruno Matratzen liegen zwischen 375€ und 775€. Billig sind sie damit nicht. Aber immer noch rund 40% günstiger als vergleichbare Modelle. Das liegt daran, dass Bruno auf teuren Ladenverkauf verzichtet und nur Online versendet. 
Der Kunde bekommt ein 30 tägiges Rückgaberecht und kann die Matratze zuhause Probeliegen. Wenn er danach nicht zu 100% überzeugt ist, wird die Matratze vom Versandunternehmen wieder abgeholt und er erhält das Geld zurück.

Die Prüfung der Dauerhaltbarkeit durch den TÜV Rheinland haben die Matratzen von Bruno mit 97 von 100 Punkten bestanden! Und auch die Bewertungen, die übrigens nur mit gültiger Bestellnummer abgegeben werden können, sprechen für sich. 

Seid auch ihr auf der Suche nach einer guten und qualitativ hochwertigen Matratze, dann schaut auf der Internetseite vorbei und überzeugt euch selbst! ;)


Staubsauger-Test: Thomas Perfect Air Animal Pure

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Wochen habe ich bereits angekündigt, dass wir derzeit einen Staubsauger von THOMAS testen.
Nun möchte ich euch unser Testprodukt vorstellen und von unseren Erfahrungen berichten!


Robert Thomas gründete Anfang des vorigen Jahrhunderts in Neunkirchen (im Siegerland) eine Firma für Werkzeug und Vorrichtungsbau. Er ahnte vermutlich nicht, dass über 100 Jahre später sein Name in der ganzen Welt bekannt sein und stellvertretend für Produkte von höchster Qualität stehen würde. Heute dreht sich im Hause THOMAS alles rund um Reinigungsprodukte (Bodenstaubsauger, Dampfreiniger, Waschsauger und Co).

Für THOMAS ist es selbstverständlich, dass die verwendeten Rohstoffe umweltfreundlich und nach dem neuesten Stand der Technik eingesetzt werden. Die Entwicklung und Produktion jedes einzelnen Gerätes unterliegt strengen Prüfkriterien und Sicherheitsnormen. Von der Entwicklung über die Produktion bis zum fertigen Einzelgerät ist THOMAS-Qualität gesichert.
Außerdem sind die Produkte deutschlandweit im Elektro-Fachhandel, im Elektro-Fachmarkt und im Internet erhältlich und werden weltweit in mehr als 30 Ländern vertrieben.

Für unseren Test haben wir einen beutellosen Staubsauger zur Verfügung gestellt bekommen. 



Folgendes war in der Verpackung enthalten:
  • Staubsauger
  • Saugschlauch
  • ausziehbares Teleskoprohr
  • Fugendüse
  • Tierhaarpolsterdüse
  • Saugpinsel
  • Bodendüse mit Fußklick
  • Turbodüse
  • Gebrauchsanleitung
Preis im Onlineshop: 229,00€




Und eine Aqua-Pure-Filterbox, bestehend aus:
  • Schmutzwasserbehälter
  • Filterdeckel
  • Ansaugfilter
  • Nasssaug-Einsatz



Folgendes verspricht der Hersteller:
  • Neueste Technologie des beutellosen Saugens - ohne Saugkraftverlust
  • Hausstaub, Pollen, Milben, Tierhaare und Geruchspartikel werden im Wasser gebunden
  • Das Ergebnis: 100% spürbar erfrischte Luft
  • Allergikerfreundlich durch staubfreies Entleeren der Aqua-Pure-Filterbox
  • Besonders effektiv für empfindliche Allergiker: zusätzliches Hepa 13 Filtersystem
  • Problemloses Aufsaugen von Flüssigkeiten und feuchtem Schmutz mit Bypass-Power







Optik: 
Dieser Staubsauger ist schon allein durch seine Farbe ein Hingucker, aber auch das Design gefällt mir, wie auch meinem Mann und unserem Besuch sehr gut. Es ist modern, farbig und das Material ist sehr robust und gut verarbeitet. Man merkt, dass es Made in Germany ist und nicht in China hergestellt wird!


Bedienung:
Das Besondere an diesem Staubsauger ist, dass man mit ihm Trocken- wie auch Nassaugen kann.
Zum Trockensaugen füllt man einfach die Aqua-Pure-Filterbox über die Stutzenöffnung mit einem 1 Liter Wasser. Es ist wichtig, dass sich der Nasssaug-Einsatz nicht im Gerät befindet - diesen nimmt man also vorher raus. Nun drückt man nur noch auf den Start-Knopf und reguliert mit diesem, durch mehrmaliges Betätigen die Saugleistungsstärke, in dem man den Knopf mehrmals drückt.
Zum Nasssaugen entleert man die Aqua-Pure-Filterbox und setzt den Nasssaug-Einsatz ein. 

Auf diesem Bild sieht man, dass die Filterbox eine Kennzeichnung hat, wie voll man sie machen sollte.


Reinigung der Aqua-Pure-Filterbox:
Vor jeder Reinigung sollte man das Gerät ausschalten und auch den Netzstecker ziehen!
Für die Reinigung belässt man das Schmutzwasser vorerst in der Filterbox und füllt noch einen weiteren Liter in die Box. Nun schwenkt  man die Box so, dass das Wasser im Inneren mit allen verschmutzten Oberflächen in Berührung kommt und gießt anschließend das Schmutzwasser über die Ausgießöffnung aus. Falls man nun weitersaugen möchte, darf man natürlich nicht vergessen, die Filterbox mit dem 1 Liter Wasser zu füllen.
Bei starker Verschmutzung sollte man alle Teile der Aqua-Pure-Filterbox mit klarem, eventuell, warmem Wasser reinigen und diese Teile gut trocknen lassen und erst nach der Trocknung wiederverwenden. 
Möchte man nicht mehr Saugen, so reinigt man die Filterbox und stellt diese geöffnet an eine Stelle zum Trocknen. Auch den Staubsauger sollte man öffnen und zum Trocknen stellen.


Die Turbodüse (links im Bild) eignet sich vor allem für Teppiche, denn die drehenden Bürsten fangen so gut wie alle Haare auf und leiten diese weiter. Wir haben eine Katze, die gerade jetzt, im Sommer stark haart und die Turbodüse ist bei uns zuhause gerade fast täglich im Einsatz!
Die Bodendüse mit Fußklick (rechts im Bild) ist für glatte Böden, wie Laminat oder Fliesen geeignet. Man kann mit ihr aber auch den Teppich saugen. Dazu stellt man mittels Fußklick einfach auf Teppich um und schon kann es losgehen.



Saugleistung+Ergebnis:
Die maximale Saugleistung sind 1700 Watt und die Nennleistung sind 1400 Watt. Damit sind wir sehr zufrieden, denn der Staubsauger saugt auf voller Leistung so, dass ich ihn nur schwer vorwärts bekomme. Deshalb stelle ich mittels Startknopf die gewünschte Saugleistung ein und finde es klasse, dass der Staubsauger nicht nur eine Stufe, sondern 3 hat.
Das Saugen ist sehr einfach und das verstellbare Teleskoprohr mit der Düse lassen sich gut bedienen und gleiten leicht über den Boden. Wir nutzen in der Regel die Turbodüse und sind wirklich zufrieden.


Fazit:
Vor dem Test kannte ich die Marke THOMAS noch nicht und umso überraschter bin ich, dass uns diese tolle Marke noch nicht bekannt war. 
Der Staubsauger hat uns in fast jeder Hinsicht überzeugt, denn er hat Power, saugt gut und die Reinigung ist einfach, auch wenn es etwas Lästig ist, nach jedem Saugvorgang die Filterbox zu reinigen und trocknen zu lassen.
Auch der Preis ist für solch ein qualitativ hochwertiges Gerät völlig in Ordnung.
Das Einzige was nicht so toll ist, ist das Gewicht, denn mit 7 kg ist der Staubsauger recht schwer und ich kann in unserer Wohnung glücklich sein, dass ich ihn nicht eine Etage höher oder runter tragen muss - so wie es in einem eigenen Haus wäre.
Auch das Versprechen "Spürbar erfrischte Luft" hat uns nicht überzeugt, denn die Luft ist vor dem Saugen, genauso wie nach dem Saugen. Dass uns das Versprechen nicht überzeugt hat, macht uns aber wirklich nichts aus, denn wir Lüften lieber, als uns die Luft von einem Staubsauger "reinigen" zu lassen.
Trotz der zwei etwas negativen Punkte sind wir von dem Produkt begeistert und können den Staubsauger vor allem den empfehlen, die Haustiere haben, denn die Turbodüse ist wirklich toll!

Vielen Dank an das Team von THOMAS für den tollen Test und das kostenlos zur Verfügung gestellte Produkt.

Wie gefällt euch der Staubsauger? :)