Gillette Venus & Olaz und Gillette Fusion Proglide Silvertouch

Hallo ihr Lieben!

Im Januar wurden auf for me erstmals Paare für ein Botschafterprojekt gesucht. Insgesamt 
wurden 2.500 Testpaare gesucht und gefunden, die die neuen Gillette Rasierer - Gillette Venus & Olaz 
und Gillette Fusion Proglide Silvertouch testen durften.
Wir hatten Glück und duften auch mittesten! :)


 


Unser Botschafterpaket hatte folgenden Inhalt:
  •  1x  Gillette Venus & Olaz 
  •  1x Gillette Fusion Proglide Silvertouch
  •  Meinungskarten
  •  Projektfahrplan
  •  Marktforschungsbögen   
  •  und 5€-Gutscheine für die Rasierer









 

Mein Freund durfte den Gillette Fusion Proglide Silvertouch testen.
Der Nass-Rasierer ist seit Januar 2013 im Handel und kostet ca. 9,99€. 
Die Rasierer-Klingen kosten im 4er-Pack ca. 13,99€.




Das verspricht der Hersteller:
"Gillette hat speziell für die besonderen Bedürfnisse sensibler Männerhaut den ProGlide Silvertouch mit elegantem, silberfarbenem Griff entwickelt. Er verfügt über eine spezielle Beschichtung und dünnere, feinere Klingen, die den Kraftaufwand bei der Nassrasur minimieren. Darüber hinaus verteilen fünf eng aneinanderliegende Klingen den Druck optimal auf der Haut, wodurch die Reibung minimiert wird."













In dem Gillette-Paket befindet sich der Rasierer, eine Rasierklinge und eine Plastikablage. Der Rasierer hat ein neues, silbernes Design. Der Griff besteht zum größten Teil aus Metall und hat viele weiche Druckknöpfe aus Gummi, die dem Rasierer stabilen Halt verleihen. Die Klingen haben einen Präzisions-Trimmer mit Antiverstopfungsschlitz, sind leicht abgeschrägt, sehr fein und auch eng aneinander angeordnet.


Das sagt mein Freund:
Ihm gefällt das Design sehr gut. Der Rasierer lässt sich sehr gut in der Hand halten, 
ist nicht zu schwer und auch nicht zu leicht. 
In der Anwendung ist der Rasierer wie auch alle anderen Nassrasierer. 
Die 5 eng aneinander liegenden Klingen verteilen den Druck auf der Haut sehr gut, wodurch die Reibung deutlich reduziert wird und der Rasierer angenehm auf der Haut gleitet. 
Die Klingen sind sehr scharf und das Rasieren fällt sehr leicht. Nach der Rasur zeigen sich fast keine Irritationen auf der Haut und sie fühlt sich weich und geschmeidig an. 
Der Rasierer lässt sich problemlos Reinigen und es bleiben keine Barthaare zwischen den einzelnen Klingen.
Alles in Einem ist es ein toller Rasierer mit einem einzigen Manko, dass die Klingen doch etwas teuer sind. Aber wenn man nach Angeboten Ausschau hält, dann kann man sicher einiges sparen!



Nun kommen wir zu dem Gillette Venus & Olaz ,den ich testen durfte.
Der Nassrasierer ist seit Januar 2013 im Handel und kostet ca. 12,99€. 
Die Rasierklingen im 3er-Pack kosten ca. 16,99€.




Das verspricht der Hersteller:
-"Die Olaz Feuchtigkeitskissen helfen die Feuchtigkeit in der Haut zu halten - für weniger Trockenheit (im Vergleich zu Breeze bei mehrfacher Anwendung) und mit jedem Zug rasieren 5 Klingen gründlich. Das Ergebnis ist unglaublich glatte, schöne Haut."
- "Kein zusätzliches Rasiergel nötig"
- "Softer Handgriff für sicheren Halt"
















In dem Gillette-Paket befindet sich ein Rasierer, eine Klinge und eine Halterung mit Saugknopf. Der Rasierer ist in den Farben gelb-gold/weiß gehalten und besteht aus hartem Plastik und weichen Druckknöpfen aus Gummi. Die beiden Rasiergelkissen befinden sich ober- und unterhalb der Klinge. Die Rasierklinge hat 5 einzelne Klingen, die eng aneinander liegen, leicht abgeschrägt und sehr scharf sind.


Mein Fazit: 
Der Rasierer ist aufjeden Fall ein Hingucker und sieht einfach klasse aus!
Er hat einen rutschfesten Griff und liegt sehr gut in der Hand. Die bewegenden Rasiergelkissen fühlen sich nicht wie Gel an, sondern eher wie Seife. Wenn man mit dem Nagel reindrückt, hinterlässt der Nagel ein "Loch" im Gelkissen, was mich darauf schließen lässt, dass es Seife ist. Die Gelkissen ganz leicht nach den Olaz-Pflegeprodukten, aber wirklich ganz dezent.
Normalerweile benutze ich beim Beine rasieren immer Duschgel oder Rasierschaum, was ich nun dank den beiden Gelkissen nicht mehr brauche. Denn ich muss jetzt lediglich die Beine nass machen und auch den Rasierer ein wenig unter das Wasser halten und kann dann wie gewohnt meine Beine ohne viel Druck rasieren. Der Rasierer gleitet auf der Haut sehr weich und angenehm, kommt dabei an alle Stellen sehr gut dran und entfernt auch die feinsten Härchen.
Die Haut ist nach der Rasur sehr weich und ich merke auch, dass in den Gelkissen wirklich eine Pflege drin steckt, denn ich brauche meine Beine nach der Rasur nicht mehr eincremen, was mir natürlich sehr gut gefällt. Auch einen Tag nach der Rasur ist meine Haut nicht trocken.
Mich hat der neue Rasierer definitiv überzeugt, nur finde ich den Preis für die Klingen wirklich viel zu hoch

Genauso wie bei dem Gillette Fusion Proglide Silvertouch kann man auch bei diesem Rasierer die Augen nach Angeboten offen halten und vielleicht ein Paar Euros an den Klingen sparen! ;)

Habt ihr den Rasierer auch schon getestet und seid auch so begeistert? :)

Viele Grüße, eure July.

Kommentare:

  1. July, ich will dir die Freude gar nicht nehmen, aber vielleicht testest du mal den Gillette ProGlide Power. Die Klingen sind meines Erachtens deutlich dünner und Schärfer. Der Batteriebetrieb tut sein übriges!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, die beiden Rasierer sind von der Qualität der Rasur schon ganz gut, meiner Ansicht nach ist der SHAVE-LAB Seis aktuell der Beste Nassrasierern für Frauen.
    Übrigens gibt es auf dieser Seite Testberichte zu den besten Lady Shavern die im Gegensatz zu Nassrasierern auch sehr gut sind und qualitativ immer besser werden.
    rasierer-kaufen24.com

    AntwortenLöschen